Frohe Weinachten

von Ines Fritsche

Frohe Weihnachten

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

liebe Sponsorin, lieber Sponsor von „Tischlein deck dich“

 

Wie in jedem Jahr, möchten wir uns heute bei Dir bedanken.

Dank Deiner Hilfe, durften wir auch in diesem Jahr wieder weit über

1000 Tonnen Lebensmittel an Menschen mit einem geringen Ein-

kommen verteilen.

Vielen Dank auch für die großartige Zusammenarbeit, für bunte und

bewegende Momente, für das Lösen schwieriger Probleme und das

schöne Miteinander.

Es macht das vergangene Jahr zu etwas Kostbarem.

Wir haben als gutes Team alle Herausforderungen gemeinsam ge-

meistert.

Wir möchten Dir und uns wüschen, dass dies auch im nächsten Jahr

so fortgesetzt werden kann. Frohe Festtage und alles Liebe und Gute

für ein erfolgreiches, gesundes und gesegnetes Jahr 2016 wünschen

Dir

                       Elmar & Margit

 

Eine Frau lag im Sterben. Sie hatte Krebs.

Und als sie spürte, dass es mit ihr zu Ende ging, da wurde ein Priester

gerufen. Er versuchte sie zu trösten, doch ohne Erfolg.

 

Ich bin verloren, sagte sie. Ich habe mein Leben ruiniert und das

Leben aller um mich herum, es gibt für mich keine Hoffnung.

 

Da sah der Priester, dem es die Sprache verschlug, einen Bilder-

rahmen mit dem Foto eines kleinen, hübschen Mädchens auf der

Kommode stehen. Wer ist das? Fragte er die schwerkranke Frau.

Der Ausdruck im Gesicht der Frau hellte sich auf – und sie sagte:

Das ist meine Tochter, das einzig Schöne in meinem Leben.

Und, fragte der Priester?

Würden sie ihr helfen, wenn sie Ärger hätte? Oder wenn sie

Einen Fehler gemacht hätte?

Würden sie ihr vergeben? Würden sie ihre Tochter immer noch

lieben?

Die Frau war verwundert. Natürlich würde ich das tun!!

Ich würde alles für sie tun, ich habe sie so lieb, das ist doch meine

Tochter. Warum stellen sie mir eine solche Frage?

 

Weil ich wollte dass sie folgendes wissen, sagte der Priester.

Dass Gott genau so ein Foto von ihnen auf seiner Kommode hat!

Bitte wissen sie das für heute! Glauben sie das - - nur für heute,

dass Gott solch ein Foto von ihnen auf seiner Kommode hat.

 

Auch wir wollen Dir heute sagen, liebe Mitarbeiterin, lieber

Mitarbeiter, Sponsor, dass Du selber immer wieder solche priester-

Lichen Aufgaben übernehmen und die Dir anvertrauten

Menschen genau darauf aufmerksam machen darfst: Gott hat

Ein Foto von Dir,

egal wie es um dich steht, ob du alt, krank, abhängig, behindert,

dement, chancenlos bist, GOTT verliert dich nicht aus den

Augen. Vielleicht weißt du das noch gar nicht? Wenn du das machst,

dann tust du einen hohen priesterlichen Dienst, --denn das ist die

hohe Kunst von Versöhnungsarbeit, dass wir anderen sagen, Gott ist

mit dir, Gott ist für dich – und er verliert dich keinen Augenblick aus

den Augen. Das sind höchste Friedenbemühungen, dass in einem

Herzen eines trostlosen, hoffnungslosen, angstvollen Menschen

wieder Frieden wird. Das ist die höchste Form von Wiedergutmach-

ung, wenn du andere daran erinnerst: Gott hat ein Bild von dir auf

seiner Kommode und er wird wieder gut machen, wo du das

Gefühl hast zu kurz zu kommen, wo du das Gefühl hast, das

Leben hat es schlecht mit dir gemeint. Gott ist trotzdem mit dir!

Gott sieht dich, hat dich zu keinem Zeitpunkt aus den Augen

verloren. Danke, tausend Dank, dass du diesen wertvollen und

wichtigen Dienst bei/für „Tischlein deck dich“ an so vieln Brüdern

und Schwestern von uns tust!! TAUSEND DANK!

Zurück