Protokoll der JHV 2018

von Ines Fritsche

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Vereins Tischlein deck dich vom 16.5.2018 in Rankweil

Entschuldigt: Teamleiterin von Feldkirch , Frau Silvana Faltejsek

1.) Begrüssung

Besonderen Gruss durch den Obmann an Frau Dr.Mennel , die Teamleiter und Herrn Willi Hagleitner.

2.) Jahresrückblick

Danke für das vergangene Jahr ; es war etwas turbulent. Danke an den Herrgott für fast unfallfreies Jahr

(nur Materialschaden ) .

Gedenken an den verstorbenen Herrn Siegfried Grabher (87 Jahre), ha t viel mitgearbeitet.

Viel Ware, dadurch auch viel Tausch, es wurden viele Tafeln beliefert. 200 – 300 Paletten gingen an die SOMA - Märkte. Großartiger Austausch mit den Tafeln im Allgäu . Nach München wird nicht mehr viel geliefert. Die Zusammenarbeit mit der Caritas (Asylanten) ist gut, geht aber zurück. Viele Besuche an Schulen ; die Schüler organisierten Sammelaktionen .

Dank an die Lions und an die Mitarbeiter von „Stunde des Herzens“, die auch alte Menschen betreuen, die in Altersarmut leben. Dank an die Lebenshilfe, und das Bonetti - Haus.

Es waren mehrere Schulen zu Besuch in Vandans die intensive Eindrücke mitnahmen. Viele Leute mit Sozialstunden und Fußfesseln, die von Arbeit und Aufbau beeindruckt waren – anstatt Strafarbeit zu Tdd.

Fleischaktion von ATIB war OK.

Der Ausflug zu einem Frühstück ins „Schafberg - Hüsli“ in Gargellen, sowie Besichtigung des Lagers in Vandans ist sehr gut angekommen.

Die Anzahl der Tdd - „Kunden“ ist ungefähr gleich geblieben.

Der Verein bekam sehr viele Lebensmittel, speziell nach dem Brand von Spar in Nüziders. Die Vereine ABO, AKS , Aquamühle, Lebenshilfe , Carla und Integra werden nach wie vor angefahren , ebenso Bonetti - Haus und Bonetti - Arbeitsprojekt. .

Der LKW des Roten Kreuzes ist nächstes Jahr abbezahlt.

Die Illwerke übernehmen weiterhin 50 % der Spritkosten von Tdd. Tierfutter wird über das Tierheim Dornbirn bezogen. Nachfrage von Fahrrädern aus Gaisbühel ist zurückgegangen

Danke an alle Medien wie ORF und VN !

3.) Vorausschau:

Der Obmann hat mehrmals erfolglos versucht, einen Nachfolger zu finden. Es ist nun geplant, daß er bis April 2020 weitermacht; unter der Dachorganisation des Roten Kreuz Vorarlberg.

Bis zur Übergabe an das RK 2020 bleibt alles beim Alten. Erwachsene bezahlen EUR 1. -- , Kinder 50 C ent pro Person. Wenn die Marke Tdd bleibt, ist dies nachvollziehbar ; die Satzung muss jedoch geändert werden. Der Mitgliedsbeitrag wird nicht erhöht.

Der Vorschlag wurde von den anwesenden ordentlichen Mitgliedern einstimmig angenommen.

4.) Änderung der Satzung :

Hier wurde kein Beschluss gefasst, da noch weitere Abklärungen notwendig sind.

5. ) Rechnungsabschluss

die Groß - Spender sind mehr oder weniger dieselben, sehr hoher Personalaufwand, höhere Ausgaben, Mieten, 11 Autos. Einnahmen von EUR 390 .000 . -- stehen Ausgaben von 440.000. — gegenüber, somit ein Minus von 50.000. — EUR.

6.) Rechnungsabschluss

Die Rechnungsprüfer Peter Schauer und Wolfgang Gau haben die Buchhaltung geprüft und für in Ordnung befunden. Die Kassiererin Fr.Schneider und der Vorstand wurden somit entlastet.

7.) Allfälliges

Frau Dr.Mennel : Danke für die Leistung die hier erbracht wird. Sehr viele sind schon lange dabei, es geht ohne Freiwillige nicht.

Tdd ist eine Marke und mit den Jahren gewachsen. So arbeiten z.B. Schüler ihre Straf - Stunden bei Tdd ab und das fördert das soziale Gewissen. Es bedarf ausgezeichneter logistischer Kenntnisse , da mit wöchentlich bis zu 20 t o Lebensmittel verteilt werden können .

Obmann: Fr.Dr.Mennel hat uns sehr viel geholfen, es gab viel Unterstützung von ihrer Seite – nur gemeinsam sind wir stark.

Der Obmann dankt allen für ihr Kommen und beschließt die Sitzung um 21.00 Uhr.

 

Zurück